Keine rassistische Hetze in Eversten – vorerst

Obwohl bereits im Vorfeld bekannt wurde, dass das Stadthotel Eversten die Buchung für eine geplante „Bürgerversammlung“stornierte, fanden sich am Abend des 30. November etwa 30 Antifaschist*innen vor dem Hotel ein. Es wurde wie bereits in Oldenburg-Etzhorn deutlich gemacht, dass rassistische Hetze und sämtliche Versuche von Rassist*innen und „besorgten Bürger*innen“, sich zu organisieren, nicht hingenommen werden.
Schlussendlich ließen sich auch nur vereinzelt Interessent*innen der Veranstaltung blicken und verschwanden schnell wieder.

Auch wenn dieser Abend aus antifaschistischer Perspektive als Erfolg zu verbuchen ist, gilt es weiterhin aufmerksam zu sein. Am 07. Dezember plant die Stadt Oldenburg eine Informationsveranstaltung zu den geplanten Wohncontainern für Geflüchtete in Eversten. Da auch die Oldenburger NPD auf den Termin hinweist, ist auch hier wieder vielfältiges Engagement gefragt.

Die Fotos können mit Quellenangabe (antifa.elf Oldenburg) frei verwendet werden. Falls die Bilder in höherer Auflösung benötigt werden, kann dies per Mail erfragt werden. Über eine Rückmeldung, wenn Bilder verwendet werden, freuen wir uns.