Die NPD und ihr taktisches Verhältnis zur „Lügenpresse“

Unter „besorgten Bürger*innen“, Rassist*innen und Neonazis ist es derzeit Mode, sich über die sogenannte „Lügenpresse“ zu beschweren. So hält es auch die Oldenburger NPD, deren Facebookseite momentan vom Ostfriesen Albert Wille betrieben wird.


Voll im Trend: Die NPD Oldenburg wettert gegen die „Lügenpresse“, hier am Beispiel Focus Online

Konsequent ist die Oldenburger Neonazipartei dabei jedoch nicht. Wenn Meldungen in das eigene Konzept passen, werden sie für bare Münze genommen und fleißig in sozialen Netzwerken geteilt. „Lügenpresse“ gilt also nur, wenn es in das eigene Bild passt.


„Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt“ – Mal „Lügenpresse“, mal objektive Quelle – je nach Gusto
Für eine größere Ansicht Rechtsklick auf das Bild --> „Grafik anzeigen“.


0 Antworten auf „Die NPD und ihr taktisches Verhältnis zur „Lügenpresse““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = zwölf