„DasSindWirOldenburg“ und die AfD

In der „DasSindWirOldenburg“-Gruppe im Messenger-Dienst „Telegram“ befindet sich die Vorsitzende des AfD-Kreisverbands Ammerland, Ute Treber. Treber nennt sich auf Telegram „WI – UTe“. Die Bad Zwischenahnerin ist mindestens seit März 2021 in der Gruppe und fing nach eigenen Angaben zu der Zeit auch an, für die AfD zu arbeiten. Treber selbst beteiligte sich bisher kaum im Chat. Am Tag der Bundestagswahl 2021 veröffentlichte sie dann dort aber einen längeren Beitrag. In diesem schrieb sie, dass sie glaubt, die verschwörungsideologische Konkurenzpartei „dieBasis“ sei eine Sekte und führende Köpfe der Partei fugierten nur als „Lockmittel“. Weiter behauptet sie, sie gehe davon aus, dass die AfD (wohl im Gegensatz zu „dieBasis“), nicht „installiert“ wurde. Zwar gäbe es „eine Menge Maulwürfe“ in der Partei, zu denen sie auch Meuthen zähle, aber sie kenne „viele von der Spitze“ aus der Zeit von Lucke. Diese seien „definitiv mit Herz und Seele dabei“. Ob die AfD aber nicht doch „installiert“ wurde, von wem auch immer, da ist sie sich nicht sicher.

Am 18.08.2021 führte der neue Oldenburger AfD-Ratsherr Andreas Paul gemeinsam mit Ute Treber einen Wahlkampfstand in Bad Zwischenahn durch.


Wahlkampf mit Verschwörungsideologin Treber (Bildmitte)
Bild. Facebook

Weiterhin ist Treber Kreistagskandidatin für die AfD. Im Ammerland wird am 31.10.2021 gewählt, Wahlkampfstände oder ähnliches sind im Ammerland folglich noch möglich. Auch im Chat äußerte die Bad Zwischenahnerin, dass sie seit März für die AfD arbeitet. Sie führte allerdings nicht weiter aus, in welcher Funktion oder an welcher Stelle.

Auch wenn sie selbst für die AfD zu Wahl steht, leugnete sie am 29.09.2021 in der „DasSindWir“ Telegram Gruppe, dass in Deutschland ein gültiges Wahlrecht existiert:

Neben ihrer Tätigkeiten für die AfD, ist Treber aktiv für die Lobbygruppe „Vernunftkraft“, welche unter anderem unvernünftigerweise gegen Windkraft agitiert. Mehr zu der Lobbygruppe: https://taz.de/Vernunftkraft-Chef-im-Ministerium/!5644860/.

Fazit

Ute Treber ist in der „DasSindWir“– Gruppe ein aktives Mitglied. Damit steht Treber als AfD-Mitglied in Verbindungen mit Verschwörungsideolog*innen, Reichsbürger*innen und extremen Rechten aus Oldenburg und Umgebung. Das überrascht nicht wirklich, denn sie selbst vermutet eine Verschwörung in ihrer Partei z.B durch Jörg Meuthen, was vermuten lässt, dass sie dem extrem rechten Höcke-Lager zuzuordnen ist. Seit Jahren besteht ein Richtungsstreit innerhalb der AfD zwischen dem vermeintlich „gemäßigten“ Lager um Jörg Meuthen und dem extrem rechten Lager um Björn Höcke. Oft sprechen Höckes Anhänger*innen davon, dass Meuthen die Partei spalten wolle oder sehen in ihm einen Verschwörer.

Auch wenn die Gruppe „DasSindWirOldenburg“ nicht mehr so aktiv ist wie am Anfang, besteht sie weiterhin als Vernetzungsstruktur für Reichsbürger*innen, Verschwörungsideolog*innen und extrem rechte Akteur*innen. Und AfD-Mitglieder.


0 Antworten auf „„DasSindWirOldenburg“ und die AfD“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − = eins